Kann man im Internet Ketamin kaufen?

Auf die Frage ob man im Internet Ketamin kaufen kann, können wir deutlich mit „Nein“ antworten. Es gibt keinen Anbieter der Ihnen Ketamin mit Online Rezept anbietet.

Auch mit Rezept vom Hausarzt kann Ihnen kein Ketamin verkauft werden, das Mittel wirst nur in äußersten Ausnahmefällen an Privatpersonen verkauft. 

Ketamin ist ein Wirkstoff, der zur Schmerzbehandlung und in der Anästhesie angewendet wird. Aufgrund seiner hohen Nebenwirkungen wird besonders darauf geachtet, dass dieses nur in speziellen Fällen verschrieben wird.

Alternative Schmerzmittel welche mit Online Rezept erworben werden können sind:

Wie wirkt Ketamin?

ketamin infusion

Das menschliche Bewusstsein wird durch viele Botenstoffe, wie Acetylcholin, GABA und Glutamat) im Rückenmark und Gehirn, die im Zusammenhang miteinander stehen, gesteuert. Dieses Bewusstsein muss vor allem bei belastenden oder schmerzhaften Eingriffen ausgeschaltet werden.

Bei Operationen sind zugleich neben der Schmerzaufhebung genauso eine Aufhebung der Erinnerung und eine Muskelentspannung erforderlich.

  • Die Wirkung des Ketamins basiert auf blockierte Andockstellen des Botenstoffes Glutamat. Dadurch kann das Bewusstsein ausgeschaltet werden.

Das Ketamin gehört außerdem zu den Mitteln, das neben dem Einsatz als ,,Injektions-Anästhetikum“ genauso eine schmerzstillende Wirkung aufweist.

Gespritzt wird der Wirkstoff entweder in einen Muskel oder eine Vene. Bei intravenöser Gabe tritt die Wirkung von Ketamin bereits nach einer halben Minute ein. Erfolgt die Gabe des Wirkstoffes intramuskulär, so kann mit einem Wirkungseintritt von fünf bis zehn Minuten gerechnet werden.

Das Bewusstsein kann nach der Anwendung von Ketamin ungefähr eine halbe Stunde lang gedämpft sein. Die Schmerzempfindung wird wiederum für 30 Minuten unterdrückt.

Der Abbau des Wirkstoffes erfolgt in der Leber. Die Abbaustoffe werden anschließend über die Nieren ausgeschieden.

Wann und wie wir das Ketamin angewendet?

ketamin einsatz

Wie bereits erwähnt, wird darauf geachtet, dass das Ketamin nur in speziellen Fällen zum Einsatz kommt, wie bei:

  • Anästhesie von Patienten, die einen niedrigen Blutdruck haben
  • zur Schmerzbehandlung in der Notfallmedizin

Ketamin wird nur durch das Fachpersonal verabreicht.

Bei der Schmerzbehandlung beträgt die Dosierung von Ketamin 0,25 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Bei der Narkoseeinleitung wird allerdings eine höhere Dosierung angewendet. Dabei werden intravenös etwa ein bis zwei Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht gespritzt.

Bei intramuskulärer Gabe wird jedoch eine noch höhere Dosis, etwa vier bis sechs Milligramm, angewendet

Für eine bessere Wirkung wird das Ketamin meistens mit dem Wirkstoff Midazolam kombiniert. Midazolam gehört der Gruppe der Benzodiazepine an. Dieses hat die Aufgabe die Nebenwirkungen die durch Ketamin auftreten, zu verringern.

Welche Nebenwirkungen sind von Ketamin möglich?

Da jeder Patient anders auf den Wirkstoff Ketamin reagiert, können bestimmte Nebenwirkungen auftreten oder auch nicht. Es hängt auch davon ab, wie und in welcher Dosierung das Ketamin verabreicht wird.

Folgende Nebenwirkungen zählen zu den häufigsten:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • lebhafte Träume oder Albträume (meistens als Aufwachreaktion)
  • Sehstörungen
  • schneller Herzschlag
  • Blutdruckanstieg
  • erhöhter Speichelfluss

Diese Nebenwirkungen treten häufig auf:

  • Herzrasen
  • Reflexsteigerung
  • Schleimfluss in den Bronchien
  • Atemfunktionsstörung
  • Stimmritzenkrampf

Unter gelegentlichen Nebenwirkungen fallen:

  • Muskelkrämpfe
  • Zunahme des Augeninnendrucks
  • Hautausschlag
  • Rötung an der Injektionsstelle
  • allergische Reaktion
  • verlangsamter Herzschlag
  • Herzrythmusstörungen
  • niedriger Blutdruck

Zu den seltenen, aber dennoch möglichen Nebenwirkungen gehören:

  • weitere Blutdrucksenkung (Hier sind vor allem Patienten betroffen, die einen Schockzustand erlitten haben.)
  • Überempfindlichkeitsreaktionen

Im Bereich der Atemwege bei therapeutischen oder diagnostischen Eingriffen kann es vor allem bei Kindern zu Stimmritzenkampf und einer Reflexsteigerung kommen.

Des Weiteren können bei Eingriffen in den Bronchien oder am Rachen muskelerschlaffende Mittel erforderlich sein, mit denen eine Beatmung durchgeführt werden kann.

Wird allerdings die Beatmung nicht korrekt durchgeführt, so kann es zu erhöhter Muskelspannung oder Zunahme des Hirndrucks kommen.

Patienten, die eine sehr schlechte Durchblutung der Herzkranzgefäße haben, können von eine Atemfunktionsstörung oder einem vermehrten Schleimfluss betroffen sein. Darüber hinaus ist eine Wasseransammlung in der Lungen genauso möglich.

Welche Wechselwirkungen hat Ketamin?

Neuroleptika oder Schlafmittel, die zusammen mit Ketamin angewendet werden, können zu einer Abschwächung der Nebenwirkungen und der Verlängerung der Wirkungsdauer führen.

Wird Ketamin zusammen mit Antiasthmatikum Aminophyllin eingenommen, so kann das Risiko von Krampfanfällen bei Patienten erhöht werden.

Die Einnahme von Schilddrüsenhormonen in Kombination mit Ketamin kann zu einem Herzrasen und Bluthochdruck führen.

Die Wirkung von Ketamin kann verlängert werden, wenn gleichzeitig Vecuronium, Atracurium und Pancuronium eingenommen werden.

Außerdem kann die Wikrung der Narkose von Halothan durch den Einsatz von Ketamin verstärkt werden. Somit kann eine niedrigere Dosis von Halothan ausreichend sein.

Warnhinweise bei der Anwendung von Ketamin

  • Patienten, die Ketamin als Narkosemittel erhalten haben, dürfen danach nicht alleine nach Hause fahren und auch keinen Alkohol trinken.
  • Der Wirkstoff darf nur von erfahrenen Ärzten verabreicht werden.
  • Die Beeinträchtigung durch den Wirkstoff kann etwa zwölf Stunden dauern. In dieser Zeit darf der Patient, dem das Ketamin zur Narkose verabreicht wurde, keinesfalls Autofahren oder ohne einen sicheren Halt seine Arbeit fortsetzen.

Es kann darüber hinaus vorkommen, dass allergische Reaktionen durch die Einnahme von Ketamin auftreten können. Bei Wahrnehmung allergischer Reaktionen sollte der Arzt umgehend aufgesucht werden.

Die Anwendung von Ketamin kann genauso in der Kinderchirurgie erfolgen.

Jedoch verzichten die Ärzte auf die Gabe von Benzodiazepine wie das Midazolam. Der Einsatz von Ketamin während der Schwangerschaft konnte bis heute aufgrund unzureichenden Daten nicht sicher widerlegt werden. Trotzdem sollten schwangere Patientinnen den Arzt über eine mögliche oder bereits bestehende Schwangerschaft informieren.

In der Stillzeit kann das Ketamin als Narkosemittel angewendet werden, jedoch sollte nach der Einnahme eine längere Stillpause eingelegt werden, da Ketamin in der Muttermilch übergehen kann. Eine Pause sollte solange gemacht werden, bis in der Muttermilch der Wirkstoff Ketamin nicht mehr nachweisbar ist.

Gibt es im Internet Ketamin rezeptfrei?

ketamin kaufen rezeptfrei

Der Wirkstoff kann normalerweise nicht online gekauft werden, da es sich hierbei um ein Narkosemittel handelt, das von Privatpersonen im Normalfall nicht gekauft werden kann.

Ketamin ist außerdem ein verschreibungspflichtiges Mittel, das nur vom Fachpersonal zur Narkoseeinleitung während Operationen angewendet werden darf.

Somit ist ein legaler Kauf von Ketamin online nicht möglich.

Wenn Sie danach suchen Ketamin rezeptfrei kaufen zu wollen, werden Sie leider auch Anbieter finden welche dies anbieten. Wir empfehlen Ihnen dringend davon die Finger zu lassen.

Konsequenzen:

  • Rechtliche Folgen (Strafverfahren)
  • Ware wird oft vom Zoll beschlagnahmt
  • Medikamente sind häufig gefälscht
  • Häufig wird keine Ware verschickt, Geld aber einbehalten. (Betrug)

Verzichten Sie besser auf Lockangebote

ketamin rezeptfrei

Ketamin kann und darf nur vom Fachpersonal angewendet werden und sollte aufgrund von lebensbedrohlichen Gründen nicht von einer Privatperson gekauft werden.

Darüber hinaus findet Ketamin sehr oft bei drogenabhängigen seinen Einsatz. Sollten Sie trotz der zahlreichen Warnungen Ketamin online beziehen, so sollten Sie wissen, dass Sie sich damit strafbar machen.

In den meisten Fällen wird im Internet von unseriösen Anbietern das Mittel Ketamin angeboten, das nicht einmal diesen Wirkstoff beinhaltet.

Dabei können Sie als Konsument nicht wissen, welche Wirkstoffe Sie sich kaufen und wie gefährlich diese für Sie sein können.

Bevor Sie auf eigener Hand handeln und Ketamin online kaufen, ist es ratsam sich mit Ihrem behandelnden Arzt abzusprechen. Dieser weiß welche Alternativen für Sie infrage kommen.

Welche Ketamin Alternativen gibt es?

Folgende Alternativen zu Ketamin können zur Schmerzstillung angewendet werden:

Diese Schmerzmittel werden von Ärzten an Patienten verabreicht, die an starke bzw. sehr starke Schmerzen leiden.

Darüber hinaus sind beide Medikamente verschreibungspflichtig. Das Rezept können Sie sich entweder von Ihrem Hausarzt oder über einen online Arzt per Ferndiagnose auf Expressdoktor.com anfragen.

Hierbei handelt es sich um einen seriösen Anbieter, der Ihnen ein Rezept erst nach Begutachtung Ihres ausgefüllten Gesundheitsfragebogens verschreiben wird.

Wenn Sie auf der Suche nach adäquaten Alternativ-Schmerzmitteln sind, dann fragen Sie Ihren Arzt bevor Sie diese von unseriösen Anbietern beziehen.

Wir hoffen das wir Ihnen verdeutlichen konnten wie gefährlich es ist Ketamin rezeptfrei im Internet zu bestellen. Ketamin sollte nur von Fachpersonal eingesetzt werden. 

Ausgehende Links: